Parkett

Kunden-Login:

Parkett

  • Stabparkett
  • Mosaikparkett
  • Riemchenparkett
  • Schiffsparkett
  • Jatoba-Riffel
  • Fischgrät
  • Englischer Verband
Jatoba Parkett
Massives Stabparkett aus Jatoba (ungeölte Oberfläche). Jatoba dunkelt bei seinem ersten Kontakt mit dem Licht schnell nach. Auf diesem Foto erkennt man dies gut an den Schatten vorne auf den Parkettstäben.
Jatoba Parkett
Massives Stabparkett aus Jatoba (Unterseite mit Dehnungsfugen). Frisch gesägt ist Jatoba noch hellbraun, dunkelt aber nach der Verlegung schnell in seinen endgültigen Farbton nach.
Jatoba Parkett
Verlegemuster Fischgrät (ungeölte Oberfläche / links Jatoba, rechts Cumaru)

Wichtigste Daten

- Maße: 82mm breit, 19mm stark, 300-900mm lang
- Gewicht: ca. 17-19 kg/m²
- Holzfeuchte: KD 7,1-9,9%
- gute Sortierung

Bei den Längen des Parkett hat sich seit Anfang dieses Jahrtausends ein neuer Trend etabliert, die "fallenden Längen". In Frankreich schon seit Jahren Standard, werden nun auch in Mitteleuropa gemischte Längen verlegt. Die häufigste Variante ist 300 bis 900 mm in Schritten zu 150 mm. Dadurch wirkt der Raum aufgelockerter, was der Natürlichkeit des Holzes entgegenkommt.

Die am häufigsten für Massivparkett verarbeiteten Holzarten sind Cumaru (Almendrillo), Ipe (Diamantnuss), Jatoba (Courbaril), Sucupira und Tigerwood (Muiracatiara).

Andere lateinamerikanische Holzarten (Tauari, Tatajuba, Massaranduba usw.) werden seltener für Parkett verwendet, was aber meistens darin begründet ist, dass der Markt diese nur nicht kennt.