Sucupira

Kunden-Login:

Sucupira

botanischer Name: bowdichia nitida
botanische Familie: fabceae

weitere Namen:

Brasilien:  Sucupira preta, Cutiuba, Macanaiba, Sapupira
Guyana:  Tatabu
Kolumbien:  Arenillo, Zapan Negro
Franz.
Guayana:  Coeur Dehors, Baaka Kiabici
Peru:  Chontaquiro, Huasai-Caspi
Surinam:  Zwarte Kabbes
Venezuela:  Congrio, Alcornoque
Deutschland: Sukupira
DIN Bezeichnung k.A.
Vorkommen: nördliches Südamerika
Rohdichte: 0,95 - 1,20
Brinell: 5,7
Gewicht pro m³: roh = 1220kg  /  12%KD = 985kg
Kontraktion: tangential = 7,1%  /  radial = 4,9%
Anfällig gegen: europ. Holzwurm = nein
Termiten = nein
europ. Pilze = nein
Nagetiere = nein
Eigenschaften: Bei unsachgemäßer und zu schneller Trocknung kann 6-12 Monaten nach Verarbeitung Rissbildung entstehen, oder ein starker Twist auftreten.
Lässt sich gut sägen, aber schlecht hobeln.
Für den Gartenbereich bedingt geeignet (Rissbildung).
Als verklebtes Parkett auf Fußbodenheizung nicht immer geeignet (abhängig vom Produktionsverfahren). Als verschraubter Dielenboden geeignet.
Verwendung: Parkett, Dielenboden, Terrassendielen, Möbel, Eisenbahnschwellen, Bilderrahmen, Brückenbau.
Sonstiges / Hinweise: Nicht verwechseln mit Sucupira-vermelha oder Sucupira-amarela (nur Brinell=4,1).
Nicht verwechseln mit Sapupira amarela (regionaler Name für Angelim).
-----
Hinweis: Wir übernehmen keine Gewähr oder Haftung für die hier gemachten Angaben. Wir empfehlen einen Parkettlege- oder Schreinermeister zusätzlich zu Rate zu ziehen.

zurück zu "Holzarten"